Die 9 verschiedenen Männertypen und Stilrichtungen in der Übersicht

Die 9 verschiedenen Männertypen und Stilrichtungen in der Übersicht


Wer wissen will, welche verschiedenen Männer Outfittypen es gibt, für den haben wir die folgende Liste zusammengestellt. Vom klassischen Stil bis zum Rockstar, vom Street Style bis hin zum Jet Setter ist alles dabei. Welcher Stil ist Euer?

Classic Style

Bei diesem Stil geht es darum, zeitlos gut auszusehen. Farben, Schnitt und die Materialien werden auch in ein paar Jahren nie richtig aus der Mode geraten und sind deshalb beim "Classic Style" Typ sehr beliebt.

Fashionista

Dieser Männertyp passt sich jedem neuem Modetrend in Rekordtempo an. Er weiß stets, was angesagt ist, was in Modemagazinen gerade getragen wird und kombiniert sein Outfit immer so, um ganz Vorne bei den Trends mitzuspielen.

Jet-Setter

Der Jet Setter ist erfolgreich, finanziell gut gestellt und kennt sich international bestens aus. Er ist sehr markenbewusst und kauft die beste Qualität und Materialien ein, um gut auszusehen. Seine Kleidung ist modisch, aber auch praktisch.

Preppy Guy

Der Preppy Guy entstammt meist aus einer wohlhabenden Familie mit einem entsprechenden Lebensstil. Der Kleidungsstil kann wohl mit adrett am besten übersetzt werden und soll die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe ausdrücken. Gern getragen werden die Marken: Ralph Lauren oder Tommy Hilfiger.

Street Style

Der Street Style Mann verfolgt nicht unbedingt die Trends anderer, sondern setzt selbst neue Trends. Er hat einen lässigen aber auch farbenfrohen Look, der immer wieder mit neuen Kleidungsstücken kombiniert wird.

Rockstar

Als selbstbewusst und unkonventionell lässt sich der Rockstar oder auch der Rebell am besten beschreiben. Zu seinem Outfit gehören nicht nur die Boots, die blauen Jeans, das weiße T-Shirt und die Lederjacke, sondern all das, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht und sich von der Norm und dem Mainstream abspaltet.

Rugged Man

Für den Rugged Man muss alles praktisch funktional und maskulin sein. Jeans und wetterfeste Boots gehören zu seinem Standard Repertoire und auch sonst sollte jedes Kleidungsstück zum Alltag passen und auch mal schmutzig werden dürfen.

Dandy

Dandys haben vor allem einen eigenwilligen Geschmack kombiniert mit einer auffälligen Kleidung, um in der Öffentlichkeit die Aufmerksamkeit zu erhalten. Sie interessieren sich für ihr Aussehen und lieben die Details, auch die Qualität ist entscheidend. Die meisten Menschen können mit diesem Kleidungsstil aber nur sehr wenig anfangen.

Uniform Man

Um diesen Männertyp zu beschreiben reichen zwei Namen: Steve Jobs und Mark Zuckerberg. Beide stehen für einen einheitlichen und wiederholenden Kleidungsstil. Die Message ist eindeutig, ich habe Wichtigeres zu tun als mich jeden Tag mit der Modewelt auseinander zu setzen. Die Uniform muss nicht zwangsläufig schlecht aussehen, sie kennt aber keine Abwechslung.


Kommentare

Schreib uns Deine Meinung und Anregungen.